Wie wichtig Energiesparen ist, wissen wohl fast alle Menschen. Denn Energiesparen bedeutet, Ressourcen nicht zu verschwenden, unser Klima und natürlich auch den Geldbeutel zu schonen.
Dem Schwalm-Eder-Kreis ist es besonders wichtig, dass auch in seinen Gebäuden im Kreis Energie gespart wird. Deshalb werden alle Schulen jährlich dazu aufgerufen, am Prämienmodell „Energie sparen an Schulen“ teilzunehmen. Auch die Schule im Ostergrund nimmt jährlich daran teil. Unter der Regie von Mathematik- und Physiklehrer Ruslan Renz stellte man sich auch dieses Jahr wieder der Aufgabe, Energie zu sparen in der Schule, um die Schule zukunftsfähig zu bewirtschaften.
In diesem Jahr platzierte die Haupt- und Realschule aus Schwalmstadt Treysa den 1. Platz bei diesem Wettbewerb – und erreichte für das Schuljahr 2019/2020 48 von 50 Punkten. Dazu füllte Ruslan Renz mit Unterstützung der Energiedaten des Schulhausverwalters Michael Pohl einen Fragebogen aus, um den Energieverbrauch an der Schule zu dokumentieren. Außerdem sammelt er Schulprojekte und Aktivitäten, die den Klimaschutz zum Thema haben. Ziel ist es nämlich, das Energiesparen zum Thema bei allen zu machen und ein Bewusstsein zu schaffen, dass das Einsparen der kostbaren Ressource wichtig ist. Anstehende Projekte waren zum Beispiel das Energiesparprojekt der Sparkasse, Teilnahme am kreisweiten Umwelttag (Jahrgang 5/6) im Oktober oder die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Mikroplastik und Alternativen dazu im Jahrgang 10.
Mit einer Urkunde und einem stattlichen Preisgeld von 740 Euro wurden die Bemühungen des Lehrers belohnt. Nicht nur die Rektorin Dr. Michaela Stommel freute sich über die Auszeichnung und den Verdienst. Auch die Schulgemeinde war sehr froh und glücklich über die Auszeichnung.

20201211 103150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.