Fair sein, fair bleiben, sich gegenseitig zu respektieren und zu einem guten Klassenteam zu werden, das dauert mitunter längere Zeit und braucht eine Weile. Seit über einem Jahr kennen sich die Mädchen und Jungen der Klassen 6a und 6b bereits und jeden Tag wachsen sie mehr und mehr zu einem Klassenteam zusammen.

Unterstützt und begleitet wird dies seit Januar durch die Teilnahme am Respekt- und Toleranzpass (vom Projekt "Gewalt geht nicht vom Schwalm-Eder-Kreis), welches durch die Klassenlehrer durchgeführt wird aber auch durch externe Mitarbeiter von anorak21 aus Wabern.

Ziel ist es nämlich, dass die SchülerInnen andere Menschen akzeptieren und respektieren, um somit stückweit zum Alltagshelden zu werden. Die fünf Module, die während eines Halbjahres durchgeführt wurden liefen unter folgenden Schwerpunkten: Empathie und Anteilnahme, Kommunikation, Konflikte und Streitkultur, Zivilcourage und sich für andere einsetzen. Alle haben den Klassen immer viel Freude gemacht und vor allem hat man viel über seine Mitschüler und auch über sein eigenes Verhaltes lernen können. Kurz vor den Herbstferien wurde dann der praktische Teil auf dem Schulhof der Schule im Ostergrund durchgeführt und die Mädchen und Jungen der beiden Klassen lernten im Teamtraining viel über sich und ihre Klasse.

Abschlussfazit beider Lerngruppen: Prädikat super. Bitte unbedingt teilnehmen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.