Logout statt Knockout

  • geschrieben von Stephanie Leißner

Heute wachsen Kinder und Jugendliche ganz selbstverständlich mit den neuen Medien wie Internet, Tabletts, Smartphones, etc. auf. Umso wichtiger ist es, dass unsere Schülerinnen und Schüler die neuen Medien sinnvoll, verantwortungsvoll und vor allem reflektiert nutzen.

Um die Schüler für einen verantwortungsvollen Umgang zu sensibilisieren, haben sich die Klassen der Jahrgangsstufe 7 mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Weese und Frau Leißner dazu entschieden, an einem Projekt zur Aufklärung und dem sicheren Umgang mit Medien teilzunehmen.

Das Projekt „Logout statt Knockout“ wurde von Herrn David Hempler von der Initiative Hephata geleitet und sollte den Schülern einen verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit sozialen Medien (Facebook, WhatsApp usw.) näher bringen. Zentrale Inhalte waren unter anderem das Bewusstmachen für den sensiblen Umgang mit personenbezogenen Daten, Cybermobbing und Mediensucht.

Interaktive Rätsel, Präsentationen und Stationsarbeiten rundeten das erworbene Wissen spielerisch ab und sorgten für Gesprächsstoff bei den Schülern. Insgesamt erhielt das Projekt eine positive Rückmeldung und die Schüler gaben an jetzt besser für den Umgang mit Medien gerüstet zu sein.