Kinder aus der Region Tschernobyl belebten die Schulgemeinde

Anlässlich eines Besuches der Schüler der Schule aus Rudnja/Weißrussland an der Schule im Ostergrund vereinbarten die Schulleitungen beider Schulen einen Schüleraustausch in Zusammenarbeit mit der Initiative „ Kinder von Tschernobyl“.

Es ist angedacht, dass Schüler der Schule im Ostergrund im nächsten Frühjahr die Schule in Rudnja für eine Woche besuchen und in dieser Zeit bei Gasteltern untergebracht werden. Während die Schulleitungen mit den Kollegen über diesen „Schüleraustausch“ berieten, führten die Schüler der Klasse 8b von Eugen Koch die Gastschüler durch ihre Schule mit ihren vielfältigen Angeboten. Hierbei wurden schon die ersten Kontakte geknüpft. Der Abschied der Schüler und Lehrer war sehr herzlich und mit der Erwartung eines baldigen Wiedersehens verbunden.

Auf dem Titelfoto sind zu sehen: (v.l.n.r.) Frank Köhler (neuer Leiter der Intiative „Kinder von Tschernobyl), Detlef Schwierzeck (1. Stadtrat Schwalmstadt), Alexej Kochan (Schulleiter der Schule in Rudnja), Jochen Helwig (Stellv. Schulleiter der SiO), Georg Ebener (bisheriger Leiter der Initiative) und Klaus Schubert (Sprecher der Gasteltern).