Utensilios und Eulen waren der Verkaufs­schlager

  • geschrieben von Annika Kurz

Die Mädchen des WP Kurses „Needles & Pins“ verkauften selbstgenähte Dinge  in der großen Pause

Ein ganzes Schuljahr haben 13 Mädchen des Jahrgangs 7 das Nähen gelernt. Sie wissen nun, wie man eine Nähmaschine einstellt, wie man Stoffe zuschneidet und diese zusammen näht. Inzwischen haben sie unter anderem eine Buchhülle genäht, einen Schal, ein Mäppchen und vieles andere mehr. Ihre fertigen Ergebnisse können sich richtig sehen und auch nutzen lassen und deshalb nutzten sie die letzten Stunden und stellten Dinge her, um sie zu verkaufen. Entstanden sind dabei bunte Kuscheleulen, Taschentüchertaschen (TaTüTas) und Utensilios, in die man allerlei Krimskrams packen kann. Diese Dinge verkauften sie dann am Mittwoch, 9. Juli, in den beiden großen Pausen. Und es war auch allerhand los an dem Stand. besonders die Utensilios in verschiedenen Größen waren der Renner bei den Abnehmern. Und so war ihr erster Verkaufstag ein voller Erfolg. Vielen Dank an die vielen Käufer, sagt der Nähkurs WP7, der noch vor den Ferien davon Eis essen gehen möchte.