Verdiente Schüler wurden geehrt

  • geschrieben von Annika Kurz

Ein aufregendes, arbeitsreiches und fröhliches Schuljahr neigt sich so langsam seinem Ende. Man hat viel gelernt, gelacht und manchmal auch geweint und hin und wieder standen im Schulleben so einige Wettbewerbe an.

So testeten die Schüler des Jahrgang 8 zum Beispiel ihre mathematischen Kenntnisse beim Mathematik-Wettbewerb im Dezember. Im Jahrgang 6 hingegen wurde gelesen für den Vorlesewettbewerb und schlussendlich alle Schüler stellten ihr sportliches Können bei den Bundesjugendspielen im Mai auf den Prüfstand.

Die Siegerinnen und Sieger von allen Wettkämpfen wurden bei einer Schulgemeinde am Mittwoch Anfang Juni geehrt. Traditionell versammeln sich zu diesem Termin alle rund 280 Mädchen und Jungen in der Turnhalle, um so die Leistungen ihrer Mitschüler zu ehren. Die Ehrungen für den Vorlesewettbewerb nahm Frau Kurz vor und dankte nochmal den vier Leseratten, die beim Lesewettbewerb des Jahrgangs als Klassensieger antraten. Angelina Rohrberg und Samira Delibasic aus der F6a und Nina Pietr und Yannick Wilhelm aus der F6b zeigten ihr Können und so gewann Nina den Vorlesewettbewerb und Angelina belegte den zweiten Platz. Beim Mathewettbewerb siegte Justin Tompkins bei den Hauptschülern und Mate Sicaja setzte sich bei den Realschülern durch.

Als neue Schulrekordhalterinnen bekommen Nina Pietr (F6b) und Vanessa Prudlo (R8) einen Platz an der Wand der Rekorde. Nina lief die 800 Meter in 3 Minuten und Vanessa Prudlo warf den 200 Gramm-Ball 38 Meter weit.

An den Bundesjugendspielen Ende Mai nahmen insgesamt 211 Schüler teil, von denen 64 eine Siegerurkunde erhielten und 41 eine Ehrenurkunde, berichtete der Sportlehrer Sven Leißner, der gemeinsam mit Eugen Koch und Sven Köhler die Ehrungen vornahm. Völlig ruhig war es in der Turnhalle, als die Schulsieger genannt wurden. Bei den Mädchen schaffte es Chanel Chabouni (F5b) mit 1022 Punkten auf Platz drei, Nina Pietr (F6b) mit 1188 Punkten auf Rang zwei und Paula Unger (R7) mit 1207 Punkten auf den ersten Platz. Strahlend nahmen die Mädchen ihre Urkunden, sowie ein Shirt und einen Gutschein entgegen. Bei den Jungen belegte Ehsan Jafari (H8b) den dritten Rang mit 1347 Punkten, Mate Sicaja (R8) mit 1419 Punkten den zweiten Platz und Marc Wille (R8) mit 1434 Punkten den ersten Platz.

Aber auch Menschen, die die Schule begleiteten im Schuljahr 2017/2018 wurden an diesem Tag für ihren Einsatz belohnt und gleichzeitig verabschiedet. So dankte man den Praktikanten Laura Förster und Lukas Helwig und dem Lehrer im Vorbereitungsdienst Lukas Bank für ihren Einsatz in den Klassen und dem FSJler Jan-Philipp Selentschik für seine Arbeit beim Mittagstisch und im Nachmittagsbereich.