Archiv

Den Blick auf die Opfer gerichtet

Im Leben gibt es sowohl schöne als auch schlimme Momente, Täter und Opfer. Letzt genanntes wird leider viel zu oft vergessen und leider richtet sich das Augenmerk bei Verbrechen viel zu oft auf die Verursacher.

Welcher Beruf passt zu mir?

Die Berufsorientierung wird in der Schule Im Ostergrund ganz groß geschrieben. Bereits ab Klasse 5 werden Fähigkeiten vermittelt für das spätere Berufsleben.

Mit Fairness punkten

Ein echter Dauerrenner in der Schwalm ist die Streetball-Party, die immer am Freitag zu den Halbjahreszeugnissen stattfindet und das bereits in der 18. Auflage.

Der Kapitän verlässt nun seine Schule

Eigentlich ist der Zeugnisfreitag ja schon ein ganz besonderer Tag in der Schule für die Schülerinnen und Schüler. Der diesjährige aber war es in der Schule im Ostergrund in doppelter Hinsicht. Denn an diesem Tag bekamen die rund 260 Mädchen und Jungen nicht nur ihre Zeugnisse, auch ein Abschied stand an: Konrektor Jochen Helwig verließ nach fast 17 Jahren sein Schulschiff.

Letzte Amts­handlung von Herrn Helwig

Vor Antritt seines wohlverdienten Ruhestands überreichte Jochen Helwig (Schulleitung) im Beisein von Jan Vauth (Personalrat) die Urkunde zur Verbeamtung auf Probe an Lehrer Kazim Erünsal.

Mit Worten ins Schwarze getroffen

Prominenten Besuch bekam die Schule im Ostergrund von dem TV-Darsteller Carsten Stahl, der die Schüler  über die Wirkung ihrer Worte aufklärte.

Die erste Hürde zum Hauptschul­abschluss ist genommen

Eine Prüfung abzulegen ist für viele Menschen keine leichte Sache. Die Angst, etwas falsch zu machen und zu versagen, spielt immer mit. Für eine Prüfung, egal ob praktisch, mündlich oder schriftlich, muss man sich immer vorbereiten und etwas dafür tun. Hat man dies getan, steht einer erfolgreichen und guten Prüfung eigentlich nichts mehr im Wege und man kann am Ende stolz darauf sein, was man geleistet hat oder man lernt aus dem, was man noch nicht so gut gemacht hat.

Mit Körpergefühl dem Auftritt entgegen

Castingshows mit Singen und Tanzen haben derzeit Hochkonjunktur im Fernsehen. Fast jeden Abend kann man irgendwo mitfiebern, wie sich jemand durch die bunte Welt bis an die Spitze kämpft. Das scheint anzustecken.

Eltern- und Freundes­kreis finanzierte Trampoline

Neben Tischtennisplatten im Pausenbereich, einem Minifußballfeld und Basketballkörben auf dem Schulhof und der riesigen Großsporthalle, die direkt an das Schulgelände anschließt, hat sich die Schulgemeinde im Sommer dazu entschlossen, elf kleine Trampoline anzuschaffen.