Von früheren Zeiten - Besuch im Heimatmuseum

Mit dem Thema Märchen beschäftiten sich die Schüler des Jahrgangs 5 ganz genau vor den Ferien. Deshalb nahmen dies die beiden Klassenlehrerinnen Frau Deutscher und Frau Kurz zum Anlass und nutzten das Methodentraining nach den Ferien für einen kurzen Ausflug ins Märchenhaus nach Neukirchen. Leider lief nicht alles nach Plan und so musste der Besuch des Märchenhauses ausfallen. Die Lesung von einer echten Märchenerzählerin fiel zum Glück nicht aus. In der Nikolaikirche kam man zusammen und wurde in die Welt von damals entführt.

Sehr interessant und informativ fanden die Mädchen und Jungen den Ausflug ins Heimatmuseum gleich nebenan. Dort wurden sie von Wolfgang Manz durch die Räumlichkeiten entführt. Der passionierte Historiker berichtete den Schülern, wie das Leben vor über 100 Jahren war. Man saß in alten Schulbänken Probe und sah, wie man auf kleinen Tafeln das Schreiben lernte. Außerdem erfuhr man eine Menge über das Leben ohne viel Technik und Medien. Ganz schön interessant, fanden die Schüler der Klasse 5a, aber auch ungewöhnlich.