Ein großes Willkommen für neue Fünftklässler

 

Für die meisten Mädchen und Jungen begann das neue Schuljahr bereits am Montag nach den großen Ferien. Nur für ein paar wenige startete es erst am Dienstag. Nämlich die neuen Fünftklässler. Nach dem Gottesdienst in der Stadtkirche, der übrigens auch von Schülerinnen und Schüler der SiO mitgestaltet wurde, fanden sich über 40 Fünftklässler samt Eltern und Familienangehörigen im Mehrzweckraum der Schule ein.

Hier wurden die Kinder feierlich begrüßt. Der Chor der Klassen 6 studierte für die "Neuankömmlinge" extra zwei Lieder ein und bereicherte somit das Programm. Vor allem die Schulleitung, vertreten durch Dr. Michaela Stommel, freute sich über die vielen neuen Gesichter, in die sie an diesem Morgen schauen konnte. Sie selbst können sehr gut nachempfinden, mit wie viel Neugier aber auch Aufregung man diesem Tag entgegen fieberte. Aber sie sei sich ganz sicher, dass letzteres bald verschwinden würde und man schnell im Schulleben der neuen Schule angekommen ist. Neu ist in diesem Schuljahr, dass die beiden Klassen in Neigungsklassen (Sport&Gesundheit und Natur erleben) unterrichtet werden. Mit mehr Stunden und besonderen Schwerpunkten könne man so interessengeleitet lernen.

Nicht weniger aufgeregt als die Kinder waren vor allem auch die neuen Klassenlehrerinnen der beiden Klasse. Annika Kurz (F5a) und Luisa Deutscher (F5b) waren in den vergangenen Wochen fleißig und bereiteten sich auf die Ankunft ihrer neuen Schützlinge vor. Unterstützt werden die beiden übrigens von den Co-Klassenlehrern Eugen Koch und Ruslan Renz.

Nach der Klasseneinteilung, dem Überreichen des Klassenfußballs und einem Foto ging es dann endlich in die Klassen zum ersten Kennenlernen. Die Eltern wurden derweil bewirtet vom Jahrgang 10 und hatten etwas Pause, bevor es für sie danach dann in die Klassen ging - zum ersten Kennenlernen des neuen Lehrers.