Noch einmal gemeinsam verreisen - Abschlussfahrt Italien

Fünf oder sechs Jahre gemeinsame Jahre an der Schule im Ostergrund prägen. Aus Kindern wurden Jugendliche und langsam auch junge Erwachsene. Nach den geschriebenen Abschlussprüfungen Mitte Mai hatten sich die rund 60 Schülerinnen und Schüler der H9a, H9b und H9c sowie der R10 die Abschlussfahrt nach Italien mehr als verdient. Am Sonntagabend startete der Bus ins sonnige Italien. Rund 14 Stunden Fahrt lagen vor den Schülern sowie den fünf Lehrerinnen und Lehrern. Aber auch die längste Reise, die dann doch fast 16 Stunden dauerte, ist mal vorbei und so bezogen die Mädchen und Jungen ihre Bungalows auf dem Campingplatz in Cavalino. Mit Veranda, Bad, Küchenzeile und Schlafzimmern war der Urlaub perfekt. Außerdem gab es einen beheizten Pool und einen direkten Zugang zum Sandstrand mit Meer. Nur das Wetter wollte am ersten Tag noch nicht so richtig. Dafür aber die Tage danach. Denn von da an kletterte das  Thermometer stetig nach oben und auch die Sonne ließ sich immer länger blicken. Und so waren der Besuch des Marktes in Jesolo sowie der Besuch in Venedig von Sonne begleitet. Leider nahmen es einige mit dem Eincremen nicht so genau, sodass sie mit neuem roten Teint unterwegs waren. Insgesamt waren alle sehr zufrieden mit der fünftägigen Italientour. Und so kam man zu dem Gesamturteil: Sehr gut. Und definitiv ein prägendes Ereignis zum krönenden Abschluss seiner Zeit auf der SiO.