Neue Mitglieder in der Schulgemeinde – drei Leopardgeckos zogen ein

Kinder interessieren sich auf ganz natürlich Art und Weise für die Natur. Sie spielen gerne draußen, entdecken mit Leidenschaft die Natur und ihre Vielfältigkeit und fühlen sich praktisch magisch angezogen von Tieren. Erste Berührungspunkte mit einem echten Tier machte vor kurzem die Umwelt-AG der Schule im Ostergrund. Diese AG wurde in diesem Jahr von Kollege Otto Hofmann ins Leben gerufen und der erfahrene Biologie brachte gleich neue Gäste mit. Die Landschildkröten Giuletta und David waren Ende September zu Gast in der Schule im Ostergrund und lösten wahre Freude bei den Schülern aus. Sie informierten sich über die Haltung und das Leben der gemütlichen Vierbeiner und schmiedeten von nun an mit Herrn Hofmann Pläne über das Anlegen eines Geheges in der Schule. Dafür hat der AG-Kurs nun auch ausreichend Zeit. Denn Schildkröten halten in den kalten Monaten eine Winterstarre. Im Frühling oder Frühsommer jedoch sollen in die Schule auch echte Schildkröten einziehen - vielleicht der Nachwuchs von Giuletta und David?

Während der Wintermonate wird die AG aber alles andere als ruhig sein. Man plant nun, wo das Reptiliengehege angelegt wird und sägt und bohrt eine Art Käfig, in den die Schildkröten einziehen können. Und das ist gar nicht so leicht, erklären die Sechstklässler. Denn der Standort sollte nicht zu belebt sein, sodass die Tiere auch ihre Ruhe haben, erklärte Lina Brausmann F6a und blickt  ganz zuversichtlich in die Zukunft, dass ihre Ideen bald umgesetzt werden können.  

Momentan nicht im Winterschlaf sind die drei Leopardgeckos, die Anfang Dezember in die Schule im Ostergrund gezogen sind. Emma, Sky und Snoopy heißen die drei Geckos, die derzeit im Elternsprechzimmer der Schule wohnen. Gut gewärmt unter Wärmelampen und in ihren Gängen zum Verstecken und Schlafen verbringen sie hier ihre Tage.  Die Schüler finden es toll, die drei regelmäßig zu besuchen und sie mit Heimchen kulinarisch zu verköstigen. Im Frühjahr werden sie dann umziehen in einen eigenen Bereich im neu renovierten Trakt der Naturwissenschaftem. Dort können sie dann von allen Mitgliedern der Schulgemeinde sowie Besuchern angeschaut werden.