Ich bin dann mal weg

  • geschrieben von Annika Kurz

Wenn man mehr als die Hälfte seines Lebens mit Dingen beschäftigt war, die man machen musste, dann freut man sich oftmals umso mehr auf eine Zeit, in der man machen kann.

Genau auf diese Zeit, den Ruhestand, freute sich nun die frisch gebackene Pensionärin Susanne Reutter. Nach über 15 Jahren an der Schule im Ostergrund und über 30 Jahren im Schuldienst verabschiedete sich die Deutsch- und Französischlehrerin in ihren wohlverdienten Unruhestand. Und der wird wirklich als Unruhestand Einzug halten, denn statt morgens in Ruhe aufzuwachen, Bücher zu lesen und vielleicht im Garten zu arbeiten, tauscht Frau Reutter ihren Wohnsitz Schwalm gegen das schöne Zürich. Dort wird sie als Granny Au-pair Oma auf Zeit sein und nicht nur Kinder hüten, sondern auch ihren Horizont erweitern.

Die Kollegen der Schule im Ostergrund sahen den Abschied mit einem lachenden und einem weinenden Augen, denn auf der einen Seite freute man sich über die zufriedene Kollegin und gleichzeitig wusste man schon, dass Frau Reutter ein großes Loch hinterlassen wird. Während einer kleinen Abschiedsfeier genoss man nochmal die gemeinsame Zeit und verabschiedete die Pensionärin mit Geschenken und Anekdoten.

Danke Susanne für die tolle Feier, deine Einführung ins Schwäbische und viele weitere erheiternde Momente mit dir.