Von Abschieden und Neuanfängen

  • geschrieben von Annika Kurz

"Aus Kindern werden junge Erwachsene" - dieser Spruch hat schon lange Gültigkeit und wurde beim Abschlussabend der Abgangsklassen der Schule im Ostergrund bestätigt.

Im Fokus standen die rund 50 Mädchen und Jungen, die in diesem Jahr in der Schule im Ostergrund in den Abgangsklassen (R10, Pusch-A H9a, H9b) für den Abschluss büffelten. Bis es soweit war, mussten sie viele Hürden nehmen, wie Projekt- und Präsentationsprüfungen und die schriftlichen Prüfungen. Nachdem sie alle Hürden genommen hatten, kamen sie zu ihrem Abend in die Turnhalle.

Während die Jungens meistens zu einem Hemd griffen, kamen die Mädchen in langen und aufwendigen Abendkleidern. Aber eines hatten alle gemeinsam, sie strahlten um die Wette und sahen sichtlich glücklich und zufrieden aus. Das Abendprogramm war eine Mischung aus Reden und Tanz und musikalischen Einlagen. Sowohl die Band unter der Leitung vom Bernd Böttger zeigte in diesem Jahr ihr hervorragendes Können, als auch der Chor der R9.

Vor allem die drei Klassenlehrer Frau Schmitt, Herr Reiter und Frau Leißner gingen in ihren Abschlussreden auf ihre Zöglinge ein, die sie bis zu fünf Jahren begleiteten und wünschten allen einen aufregenden Lebensweg mit dem Gefühl gut vorbereitet zu sein und der Erinnerung an eine schöne Schulzeit an der SiO. Nun aber hieß es Abschied zu nehmen und so zogen sich die drei Klassen mit ihren Lehrern und Eltern zurück in die Klassen, um dort die Zeugnisse im Empfang zu nehmen.

In der R10 erhielten 14 Schüler den qualifizierenden Realschulabschluss. Drei Schüler wechseln im Sommer zum Gymnasium, acht Schüler wechseln zur Fachoberschule, drei werden eine Lehre beginnen und zwei machen eine schulische Ausbildung. Bei den beiden Hauptschulklassen beginnen sieben Schüler eine Lehre, alle weiteren wechseln zu weiterführende Schulen, um den Realschulabschluss zu erlangen oder gehen in ein längeres Praktikum. 24 Mädchen und Jungen erreichten den Hauptschulabschluss. Vor allem im neu eingeführten Schulzweig der PuSch-A-Klasse gab es viele Schüler, die durch das schulbegleitende Praktikum eine Lehrstelle erhalten haben.

Dann hieß es endlich feiern. Im Außenbereich der Schule waren liebevoll Tische und Bänke dekoriert wurden, um dort gemeinsam die Zeit ausklingen zu lassen. Bei einem großen Buffet, bunt geschmückten Tischen und milden Temperaturen, schwelgten viele in Erinnerungen, aber auch in Ideen, wie es jetzt so weitergeht. Und so verdrückten nicht wenige Schüler dann beim richtigen Abschied Tränen, weil ihnen spätestens jetzt deutlich war, dass die SiO-Zeit vorbei ist.