Die Türen für neue Schüler geöffnet

  • geschrieben von Annika Kurz

Wie es nach den Sommerferien im August 2018 mit der Schule weitergeht, beschäftigt derzeit viele Eltern der Viertklässler im Kreis, denn nach der vierten Klasse geht es an einer weiterführenden Schule weiter.  Reichen die Noten für ein Gymnasium oder ist es doch erst mal besser, eine Förderstufe zu wählen, um zu schauen, in welche Richtung mein Kind sich entwickelt?

Viele Schulen nutzen dazu im Januar und Februar die Zeit, zu ihrem Tag der offenen Tür einzuladen. So auch die Schule im Ostergrund Anfang Februar. Für diesen waren alle Kollegen und viele Schüler der Haupt-und Realschule im Grünen von Treysa im Schulgebäude unterwegs, um den Besuchern zu zeigen, wie groß die kleine Schule aufgestellt ist. Nach einer kurzen Begrüßung durch den kommissarischen Schulleiter Ralf Lohse in der Cafeteria wurden interessierte Eltern und Schüler von den Kollegen durch das Schulgebäude geführt, um sich einen Eindruck von der bunten Schule zu machen.

So zeigte die Schule ihr breites Spektrum, was vom Sportangebot am Nachmittag, wie zum Beispiel Tanzen bei Timea Smajda oder Trampolinspringen bei Frau Rasner-Peters ging, bis hin zu einer Vorführung im Fach Chemie, bei der es ordentlich krachte. Danach konnten die zukünftigen Fünftklässler in der Sporthalle toben, bei Frau Maßmeyer malen oder in der Arbeitslehre selbst mal ihr handwerkliches Geschick testen, während die Eltern sich bei Getränken und Waffeln stärken und vor allem mit den Lehrern unterhalten konnten.

Wir wünschen allen Eltern und SchülerInnen eine ruhige Entscheidungsfindung für den weiterführenden Bildungsweg Ihres Kindes.