Entführt in die Welt von Helden und verborgenen Zimmern

40 Augenpaare waren nach vorne gerichtet auf vier Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6. Die 40 Augenpaare gehörten zu den Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 5, die am Dienstag vor Nikolaus in die Mediothek eingeladen wurden zum Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der Schule im Ostergrund.

Die Klassensieger der F6a Angelina Rohrbach und Samira Delibasic und die zwei Sieger der F6b Nina Pietr und Yannick Wilhelm traten dort gegeneinander an, um den Sieger zu ermitteln. Sehr aufgeregt waren alle vier, als sie mit ihren Büchern vorne antraten. Sie mussten eine ihnen bekannte Textstelle vorlesen, die sie gemeinsam mit ihren Deutschlehrern vorbereitet hatten. Hierbei wurde darauf geachtet, dass sie betont, möglichst nicht stockend, laut und deutlich vorlesen. Diese Kriterien waren es, die Nina Pietr zum Sieg verhalfen. Die Schülerin las sich somit nach vorne. Vor allem ihr flüssiges Lesen und ihre starke Betonung, auch im folgenden ungeübten Text, überzeugten das kritische Publikum. Etwas schwieriger war die Entscheidung um den zweiten Schulsieger. Hierbei wog das Publikum viele Faktoren ab und alle drei Schüler waren sehr dicht beieinander. Letztendlich aber lag Angelina Rohrbach einen Hauch vor Yannick. Sichtlich erleichtert nahmen die Siegerin und ihre Vertreterin die Urkunde entgegen, um in wenigen Wochen beim Kreisentscheid gegen andere Schulsieger anzutreten.

Herzlichen Glückwünsch Nina und Angelina und danke an alle, die sich so aktiv beteiligt haben.